{{#image}}
{{/image}}
{{text}} {{subtext}}


Löw: "Fokus liegt darauf, junge Spieler zu beobachten"

Veröffentlicht in Kurznachrichten

Bundestrainer Joachim Löw hat sich bei DFB-tv zur EM-Kaderplanung geäußert: "Es kann sein, dass, wenn der eine oder andere junge Spieler gut ist, er seine Chance bekommt. Der Fokus liegt darauf, diese Spieler zu beobachten. Was ein Thomas Müller oder Toni Kroos leisten kann, weiß ich. [...] Aktuelle Formschwächen oder Verletzungen haben nicht unbedingt Aussagekraft für das Turnier. [...] Wir brauchen zwei Mannschaften, um das Turnier zu gewinnen. Wir brauchen am Ende 20 Spieler, die körperlich zu Turnierbeginn fit sind. Wir werden sicher viel wechseln. Dass eine Mannschaft eingespielt sein muss und sieben Spiele macht, das gibt es heute nicht mehr." Zur Favoritenrolle seines Teams sagte Löw: "Es gibt noch andere Mannschaften. Spanien ist noch immer zu allem in der Lage, Italien ist gefährlich bei Turnieren, Frankreich hat als Gastgeber wirklich 12, 13, 14 überragend gute Fußballer. Dazu rechne ich mit Belgien und auch England ist besser geworden."
Zurück

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren