{{#image}}
{{/image}}
{{text}} {{subtext}}


B. M'Gladbach vs. 1. FC Köln 1:0 (Stimmen)

Veröffentlicht in Spielberichte

 Borussia Mönchengladbach hat sich am Samstag im Derby mit 1:0 gegen den 1. FC Köln durchgesetzt. Toorschuss.de hat die Taktik-Stimmen zum Spiel.

André Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): Es war insgesamt ein absolut verdienter Sieg. Man hat von Anfang an gesehen, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben gut ins Spiel gefunden und dies auch konsequent durchgezogen. Wir haben uns zahlreiche gute Möglichkeiten in der Offensive erarbeitet, von denen wir leider viele ausgelassen und am Ende nur eine genutzt haben. Möglicherweise hätten wir das Spiel frühzeitig entscheiden können, aber es tut meiner Mannschaft sicherlich auch gut, dass wir zu Null gespielt und den knappen Vorsprung über die Zeit gebracht haben. Wir haben das Spiel über weite Strecken kontrolliert und leidenschaftlich verteidigt. Gerade zu Beginn haben wir dem Spiel so ein bisschen die Hektik nehmen können, indem wir die Räume gut besetzt haben und Köln auskombinieren konnten.

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): Ich bin enttäuscht von dieser Niederlage. Vor allem in den ersten 45 Minuten haben wir einige Dinge nicht richtig umgesetzt, und sind deshalb in Rückstand geraten. Nach der Pause haben wir es besser gemacht. Die Ordnung hat besser gepasst, wir waren präsenter in den Zweikämpfen, aber wenn man eine komplette Halbzeit in einem Bundesligaspiel herschenkt, darf man sich nicht beschweren, wenn man als Verlierer vom Platz geht. Gratulation an Borussia.

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach): Wir haben besonders in der ersten Halbzeit überzeugend gespielt, hatten viel Ballbesitz und haben viel Leidenschaft und Kampfgeist gezeigt. Nach der Pause waren wir teilweise etwas zu passiv, haben aber mit großem Willen verteidigt. Das war super. Insgesamt haben wir ein gutes Spiel gemacht und verdient gewonnen. Köln hatte Schwierigkeiten, zu Balleroberungen und zu Kontern zu kommen. Wir haben das sehr gut unterbinden mit unserem Gegenpressing.

Timo Horn (1. FC Köln): In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut reingefunden. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen, Gladbach hat die offenen Räume gut besetzt. Zur Pause haben wir dann ein bisschen was verändert, sind dadurch kompakter geworden und ballsicherer. Am Ende stand Gladbach nur noch hinten drin, wir sind angerannt und hatten Chancen. Ein Punkt wäre vielleicht verdient gewesen. Das Spiel haben wir in der ersten Halbzeit verloren.

Zurück

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren