{{#image}}
{{/image}}
{{text}} {{subtext}}


Borussia Dortmund vs. FC Bayern 0:0 (Stimmen)

Veröffentlicht in Spielberichte

Borussia Dortmund und der FC Bayern haben sich am Samstag mit 0:0 getrennt. Toorschuss.de hat die Taktik-Stimmen zur Partie.

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): Es war ein gutes Spiel für die Zuschauer und den deutschen Fußball. In den ersten 25 Minuten hatten wir große Probleme. Unser Angriffspressing war nicht so gut. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel kontrolliert. Wir sind nicht hierher gekommen mit der Erwartung, keine Torchance des BVB zuzulassen. Dortmund hatte ein paar Konter, aber das ist normal.

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): Es war eine sehr, sehr gute erste Hälfte von uns mit einer herausragenden ersten halben Stunde. Ich habe es genossen, die Mannschaft in diesem Spiel zu coachen. Ein Führungstor hätte uns natürlich geholfen. Ich bin sehr glücklich darüber, was die Mannschaft abgeliefert hat. Es ist sehr schwierig, einer Druckphase der Bayern in dieser Form zu entgehen. Es war wichtig, defensiv gut zu stehen. Es ist ein extrem hohes Niveau, was die Bayern anbieten. Da musst du wahnsinnig gut verteidigen. Wir haben aber nie die Ordnung verloren, wir wurden nie passiv gegen den Ball. In der ersten Halbzeit hätten wir nach Balleroberungen noch sauberer spielen können. Wir waren teilweise zu überhastet, zu unpräzise.

Philipp Lahm (FC Bayern): Ein gerechtes Unentschieden. In der ersten Halbzeit hätte es auch 2:2 stehen können, in der zweiten Halbzeit waren wir ein bisschen überlegener und hatten das Spiel ganz gut unter Kontrolle und die besseren Chancen. Man hat gesehen, dass zwei Spitzenmannschaften aufeinander treffen, die wirklich gut Fußball spielen. Es hätte auch 2:2 ausgehen können. Es war ein intensives und gutes Fußballspiel.

Thomas Müller (FC Bayern): Es hat sich so angefühlt, als ob wir vor allem in der zweiten Halbzeit das Spiel absolut im Griff hatten. Dortmund hatte auch ein, zwei gute Möglichkeiten. Es war ein intensives 0:0 mit einem Chancenplus für uns. Ich glaube, wir haben insgesamt sehr gut verteidigt, Dortmund clever auf die Außen gelenkt und durch das Zentrum wenig zugelassen.

Roman Bürki (Borussia Dortmund): Wir haben gut verteidigt, in den ersten 35 Minuten starkes Angriffspressing gespielt. Die Bayern kamen nicht so richtig in ihr Aufbauspiel. Anschließend sind wir etwas zu passiv geworden, sodass Bayern die Spielkontrolle inne hatte. In der Endphase hatten wir vielleicht nicht mehr ganz so die Kraft, um höchstes Tempo zu gehen.

Zurück

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren