{{#image}}
{{/image}}
{{text}} {{subtext}}


Kramny: "Uns taktisch noch besser aufstellen"

Veröffentlicht in Top-News

VfB-Coach Jürgen Kramny hat sich nach dem 0:4 gegen Gladbach u.a. zu taktischen Fragen geäußert.

Jürgen Kramny über...

...die Niederlage gegen Gladbach:

Das war ein verdienter Sieg für die Borussia. Wir waren in allen Bereichen unterlegen. Gladbach hatte gute Balleroberungen, wir waren besonders in der ersten Halbzeit zu schlampig, hatten kein gutes Passspiel, kein gutes Umschaltspiel. Wir waren insgesamt zu passiv, haben nicht genug Druck auf den Ball bekommen. Das zweite Gegentor war dann mehr als unglücklich. Wir haben jetzt zwei Tage Zeit, um uns darüber Gedanken zu machen.

...die sportliche Situation:

Wir wussten, dass diese Phase kommen wird, sind da ganz realistisch. Nichtsdestrotrotz müssen wir die Fehler, die wir in den letzten beiden Spielen gemacht haben, knallhart ansprechen. Es ist wichtig, schonungslos zu analysieren und gleichzeitig den nüchternen Blick für die Realität und den Entwicklungsstand der Mannschaft zu behalten.

...sein System:

Ich glaube wir sind mit dem, was wir gemacht haben, in den letzten Wochen sehr gut gefahren. Man sollte nicht alles in Frage stellen, weil es zweimal nicht funktioniert. Das heißt nicht, dass wir nicht reflektieren und schauen, was wir besser machen können. Wir versuchen uns permanent im Trainerteam weiterzuentwickeln und die Mannschaft taktisch noch besser aufzustellen.

...die Saisonziele:

Wenn wir aus den letzten zwei Spielen vier Punkte geholt hätten, würde alles davon sprechen, dass wir nach Europa wollen. So ist alles negativ und wir sind plötzlich wieder Abstiegskandidat. Wir haben die Situation immer realistisch gesehen. Momentan haben wir fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Das ist nicht viel, aber wir werden alles dafür tun, dass dieser Vorsprung nicht kleiner wird. Das hat Priorität, mit diesem Ziel gehen wir die kommenden Aufgaben an.

...den kommenden Gegner:

Hoffenheim hat einen neuen, jungen Trainer, der das Feuer in die Mannschaft zurückgebracht hat. Wir sind gewarnt und wissen um die Situation. Hoffenheim kommt mit viel Rückenwind und dem Ziel, bis auf vier Punkte an uns heranzurücken. Sie sind taktisch sehr flexibel, stellen während des Spiels viel um. Ich erwarte einen sehr, sehr unangenehmen, spielstarken Gegner, der aggressiv gegen den Ball arbeitet.

Zurück

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren