{{#image}}
{{/image}}
{{text}} {{subtext}}


Sammer: "BVB ein Spiegelbild von Tuchel"

Veröffentlicht in Top-News

Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer hat sich bei Eurosport u.a. zum vorentscheidenden Meisterschaftsduell gegen Dortmund geäußert.

Matthias Sammer über...

...das 0:0 gegen Dortmund:

Wir wollen immer gewinnen, wir haben einen Sieg angestrebt. Der Druck war mehr auf unserer Seite, wir haben das fantastisch gemacht. Unser großer Vorteil war die Ballsicherheit von Xabi Alonso. Dadurch haben wir das Spiel kontrolliert. Wir haben es geschafft, im Aufbauspiel Überzahl zu erzeugen. Wir sind im Aufbau mehr Risiko eingegangen als Dortmund. Mit einem 0:0 habe ich überhaupt nicht gerechnet. Beide Mannschaften sind prädestiniert, dass eine Explosion stattfindet.

...das 0:0 gegen Dortmund (2) (bei Goal.com):

Wir haben es zwischendurch geschafft, die Partie zu kontrollieren, aber nicht das ganze Spiel über. Wir haben im Aufbau leichte Fehler gemacht, darauf hatten die Dortmunder gewartet mit ihrer Flexibilität. Wir hatten einen großen Vorteil: Die Ballsicherheit von Xabi Alonso. Immer wenn er vor der Abwehrreihe in Ballbesitz kam, ist Ruhe ins Spiel gekommen. In den Momenten, in denen wir dort nicht die Bälle verloren haben, haben wir das Spiel kontrolliert. Es gab ein, zwei, drei Situationen, da hätte das auch schiefgehen können. [...] Wir haben es taktisch über Alonso als Anspielpunkt extrem klug gemacht. Ab der 80. Minute hatten wir plötzlich noch mehr Lücken, wo wir die Bälle durchgespielt haben. Nur haben wir es nicht geschafft, die letzte Aktion zu vollenden. Der Ballbesitz ist für uns schon wichtig, weil wir grundsätzlich die Kugel haben und ihr nicht hinterher laufen wollen. Auf so einem Niveau ist es aber nicht immer ausschlaggebend.

...die Taktik des BVB (bei Goal.com):

Wir hatten mit allem gerechnet, auch genau mit der Formation. Sie war Bestandteil unserer Überlegungen, du musst dich eben auf verschiedene Dinge einstellen. Wir haben die ersten zehn, 15 Minuten gebraucht, um daraus unsere Strategie zu entwickeln, das ist richtig - nicht nur in Ballbesitz, auch im Spiel gegen den Ball. Wie Alonso agiert hat, war fantastisch.

...den Titelkampf:

Wenn wir wieder in den Mainz-Modus verfallen, dann wird es sicherlich noch einmal eng. Ich weiß nicht, was die Mannschaft da geritten hat. Die Gegentore waren eine Voll-Katastrophe. In Wolfsburg und heute hat die Mannschaft ihr wahres Gesicht gezeigt. Wir bekommen aber nichts gezeigt. Wenn wir aus dem Spiel gegen Mainz die richtigen Lehren ziehen, dann sind wir auf dem richtigen Weg. Dortmund wird noch sieben, acht Spiele gewinnen. Damit wissen wir, was wir zu tun haben.

...Joshua Kimmich:

Die Jungs hinten haben es fantastisch gemacht. Für Joshua kommen im Sommer nur zwei Dinge in Frage: Die Euro oder Olympia. Das sollen die Trainer entscheiden. Wir sind mit allem einverstanden.

...die Entwicklung des BVB:

Ich bin begeistert über die Entwicklung des Klubs. Thomas Tuchel macht das sportlich und menschlich ganz toll. Die Mannschaft ist ein Spiegelbild dieser Arbeit.

 

Zurück

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren